CCCW auf der Seatrade Cruise Global

Von der ITB aus hat sich das Columbus Cruise Center Wismar (CCCW) direkt auf den Weg zur Seatrade Global in Fort Lauderdale gemacht. Gemeinsam mit dem Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) stellt CCCW hier auf der weltweit bedeutendsten Kreuzfahrtmesse aus und präsentiert Wismar und die Destination. Die Messe stellt eine wirklich gute Gelegenheit dar, Schlüsselpersonen internationaler Kreuzfahrtreedereien zu treffen: Bereits am ersten Tag gab es interessante Kontakte zu Carnival UK, zu Saga Cruises, zu AIDA Cruises und zu Princess Cruises, um nur einige zu nennen. 

Die Messe stellt für das CCCB auch eine großartige Möglichkeit dar, um den internationalen Kreuzfahrtkongress, den CCCB im April diesen Jahres gemeinsam mit Cruise Europe in Bremerhaven ausrichtet, vorzubereiten. Die Zusagen der Sprecher und Teilnehmer übertreffen bereits heute alle Erwartungen. Von dieser Konferenz wird auch Wismar maßgeblich profitieren, da die Bremerhavener Gesellschaft Wismar einen bedeutenden Focus und ein großartige Präsentationsplattform auf diesem internationalen Parkett bieten wird.

Auf dieser Konferenz wird auch Herr Uwe Beckmeyer präsent sein und einen Dialog mit den Teilnehmern führen. Uwe Beckmeyer wurde von CCCW und CCCB nun bereits zum zweiten Mal auf der Seatrade Global zum traditionellen Empfang von Cruise Europe eingeladen. Am ersten Messetag besuchte Herr Beckmeyer auch die Messe. Das Bild zeigt Herrn Beckmeyer im Austausch mit Veit Hürdler (Geschäftsführer des CCCW) und Jens Skrede (Managing Director von Cruise Europe), um letzte Fragen zur Cruise Europe Konferenz in Bremen/Bremerhaven zu erörtern.

 

CCCW "Klein aber fein"

The World in Wismar

Auch diese Kreuzfahrtsaison hat wieder gezeigt: das Motto „Klein, aber fein“ bewährt sich für die Hansestadt Wismar. Insgesamt acht Kreuzliner kehrten in diesem Jahr im südlichsten Hafen an der mecklenburgischen Ostseeküste ein. Die insgesamt 4.300 Gäste erwartete eine gemütliche, fast schon familiäre Atmosphäre im Alten Hafen mit seinen traditionellen Fischbrötchen-Kuttern und Getreidespeichern. Keine Spur von Hektik in der Altstadt. Dort kann man durch die Straßen schlendern, gesäumt von kleinen Cafés und den typischen hanseatischen Giebelhäusern, und Zeuge der gotischen Backsteinarchitektur werden. Nicht umsonst wurde Wismar 2002 der Titel „UNESCO-Welterbestadt“ verliehen. Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Restaurants und Cafés liegen so nah beieinander, dass die Stadt ganz wunderbar zu Fuß erkundet werden kann. Und das ist es, was unsere Kreuzfahrtgäste an Wismar schätzen. Eben klein, aber fein!

Im Dezember wird die MS Black Watch die diesjährige Saison mit ihrem Weihnachtsmarkt-Anlauf beenden. Und die Aussichten für das nächste Jahr sind vielversprechend. Ungefähr 10.000 Gäste können dann diese besondere und exklusive Atmosphäre in Wismar erleben. Elf Schiffe bis zu 250 m Länge werden wir 2017 begrüßen mit dem Versprechen, viele unvergessliche Eindrücke zu hinterlassen, inklusive kleiner Willkommensgeschenke und Verabschiedungszeremonie.

 

Wismar - Erfolgreiche Zwischenbilanz 2016

Die Hansestadt Wismar zog mit dem Anlauf von ms Silver Wind am 01. Juli 2016 eine Halbjahresbilanz zu ihrem Kreuzfahrtgeschäft. Unter dem Motto „Klein aber fein“ hat Wismar bewiesen, dass es auch für kleinere Destinationen möglich ist, professionell am Kreuzfahrtgeschäft zu partizipieren: Dabei werden ausschließlich kleinere Schiffseinheiten abgefertigt. Das Columbus Cruise Center Wismar (CCCW), das für die Vermarktung und das Operation im Kreuzfahrtbereich verantwortlich zeichnet, positioniert die Destination bei Reedern, deren Schiffseinheiten 240 Meter Länge nicht überschreiten. Allein in diesem Jahr konnten 6 Erstanläufe verzeichnet werden. 

„Die Bürger und Stadtväter der Hansestadt unterstützen die Kreuzfahrtanläufe aus der Basis heraus, das Zusammenspiel zwischen den touristischen Einheiten Wismars und dem CCCW ist vorbildlich. Das alles führt zu einer außergewöhnlich hohen Zufriedenheit der Reedereien und Kreuzfahrtgäste“, freut sich Veit Hürdler, einer der Geschäftsführer des CCCW. In der Gästebewertung einer Ostsee-kreuzfahrt der britischen Reederei Fred Olsen Cruises im Mai diesen Jahres wurde die Destination Wismar als UNESO Weltkulturerbe auf Platz 2 aller angelaufenen Häfen gewählt. „Das ist besonders erwähnenswert, da gerade auf einer Ostseekreuzfahrt natürlich auch große Häfen angelaufen werden, die eine ganz andere touristische Erlebnisdimension liefern“, ergänzt Hürdler. „Neben der großartigen Altstadt als Erlebnis fühlen sich die Gäste einfach von den Menschen dort willkommen“. 

Im Winter 2016/2017 werden in den Kreuzfahrtliegeplatz noch einmal ca. 3 Mio. Euro investiert werden. Zu den Maßnahmen gehören u.a. der Bau eines kleinen Abfertigungsgebäudes, eine feste ISPS Grenze, die sich nach den Richtlinien des Denkmalschutzes in die Umgebung integriert, Verbesserungen zur Frischwasserversorgung und der Bedingungen für das Festmachen der Schiffe. Der Baubeginn ist bereits erfolgt.

CCCW ist Mitglied von Cruise Europe und arbeitet eng mit dem Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) zusammen. In Bremerhaven wird 2017 der jährlich durchgeführte große Cruise Europe Kongress stattfinden. „Wir werden auch diese Gelegenheit nutzen, um die Vorzüge der Destination Wismar zu präsentieren und die Synergien beider Destinationen zu maximieren“, erklärt Veit Hürdler, der auch für das CCCB zuständig ist. „Seit einigen Jahren fahren bereits Reeder, die von unserer Leistung in Bremerhaven überzeugt sind, auch nach Wismar. Besonders stolz sind wir darauf, dass auch deutsche Reeder Wismar als deutsche Destination vermehrt in ihre Fahrpläne integrieren“.

Wismar, 11.07.2016

 

Newsletter Juni 2016

ms The World in Wismar

Ein „Kreuzfahrtschiff der etwas anderen Art“ begrüßte das Columbus Cruise Center Wismar am Donnerstag, den 02.06.2016. Die ms The World, das größte Residenzschiff der Welt, machte pünktlich um halb neun am Kreuzfahrtliegeplatz der UNESCO-Welterbe- und Hansestadt Wismar fest. An Bord, nicht wie üblich, typische Kreuzfahrtgäste, die nach einigen Tagen oder Wochen das Schiff und ihre Kabinen wieder verlassen und ihren Urlaub wehmütig beenden.

Die Passagiere der MS The World bewohnen das knapp 200 Meter lange und 30 Meter breite Luxusschiff und die insgesamt 165 Apartments und Suiten. Das „Konzept“: Die Welt bereisen und dabei doch immer zuhause sein.

Mit dem Anlauf der ms The World gab es noch eine weitere Besonderheit: zum ersten Mal blieb ein Ozeanriese über Nacht in Wismar. Am Abend des Auslaufens begeisterten die Herren des Shantychors  mit maritimen Liedern und die historisch verkleideten Schützen mit Ihren Gewehrsalven und Kanonenschüssen.


Cruise Europe: Erfolg für Wismar und Bremerhaven – Jahrestagung 2017 findet in Bremerhaven/Bremen statt

Die Columbus Cruise Center Wismar und Bremerhaven (CCCB) sind seit einigen Jahren Mitglied in der renommierten internationalen Kreuzfahrt-Marketing Kooperation Cruise Europe. Dieser Kooperation gehören ca. 120 Häfen aus Nordeuropa an.

CCCB verzeichnet einen großen Erfolg auf internationaler Ebene: Auf der diesjährigen Cruise Europe Jahrestagung in Dublin hat sich das Unternehmen für die Ausrichtung dieses Kongresses in 2017 beworben.
Am Donnerstag, den 02.06.2016 wurde den Mitgliedern die Bewerbung mit einer modifizierten Version des Destinationsfilms: „Bremen/Bremerhaven – Made of Stars“ vorgestellt. Bremerhaven konnte sich damit gegenüber zwei anderen Destinationen qualifizieren und dieses wichtige Jahresereignis 2017 nach Bremerhaven/Bremen holen. Diese Tatsache ist auch für den Standort Wismar eine überaus erfreuliche Entwicklung, da grundsätzlich alle Aktivitäten der beiden Unternehmen in der Branche aufeinander reflektieren.

Für den Kreuzfahrtstandort Wismar bedeutet das konkret eine herausragende Möglichkeit zur Präsentation während des nächsten internationalen Cruise Europe Kongresses.

 

 

 

MS Braemar in Wismar

Pünktlich um 8:00 Uhr machte am 10.05.2016“ bei strahlendem Sonnenschein das erste Kreuzfahrtschiff der Saison 2016 im Hafen der UNESCO Welterbestadt Wismar fest. Die rund 810 vorwiegend britischen Reisegäste erfuhren erst am Morgen, welcher Hafen sie erwartet. Denn bei der 10tägigen Kreuzfahrt handelt es sich um eine sogenannte und unter den Fred Olsen Cruise Lines „Liebhabern“ sehr begehrte Mystery Tour, d.h. keiner der insgesamt sechs angelaufenen Häfen ist den Passagieren vorher bekannt. Ganz besonders  freuten sich die gutgelaunten Inselbewohner über die Nähe des Hafens zur Wismarer Altstadt.

Wismar – UNESCO Welterbe und das Welt–Erbe-Haus

Foto: Hanjo Volster

Seit 2002 steht die historische Altstadt von Wismar auf der Welterbeliste der UNESCO und repräsentiert idealtypisch die entwickelte Hansestadt im 14. Jahrhundert.

Im Juni 2014 wurde als Informations- und Treffpunkt interessierter Einwohner und Gäste das Welt-Erbe-Haus eröffnet. Bei dem Welt-Erbe-Haus handelt es sich um ein 1350 erbautes, unter Denkmalschutz stehendes Gebäude im Herzen der Wismarer Innenstadt. Es beherbergt eine Ausstellung über die Geschichte der Hansestadt Wismar und zieht sich über diverse Themenräume mit interaktiven Medientischen bis hin zu einer Darstellung des historischen Trinkwasserleitungssystems im Innenhof.

Im Eröffnungsjahr zog diese spannenden Zeitreise in die Historie der Stadt 27.000 Besucher an und auch in diesem Jahr setzte sich dieser Trend mit bislang 20.000 Besuchern fort.

Columbus Cruise Center Wismar auf der Seatrade Europe

Columbus Cruise Center auf der Kreuzfahrtmesse Seatrade Europe Cruise & River Cruise Convention

Die Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) und Wismar (CCCW) werden vom 09.09.  bis zum 11.09.2015 auf der internationalen Kreuzfahrtmesse Seatrade Europe, gemeinsam mit den deutschen Kreuzfahrthäfen Hamburg, Lübeck, Kiel und Rostock/Warnemünde auf dem Messestand „Destination Germany“ in Hamburg vertreten sein. Die Columbus Cruise Center gestalten ein umfangreiches Rahmenprogramm:

Bremerhaven und Wismar sind am Mittwochabend Gastgeber für über 150 Gäste aus zahlreichen Nationen. Gemeinsam mit der internationalen Marketingorganisation „Cruise Europe“, in der beide Häfen Mitglieder sind, lädt das Columbus Cruise Center zur „Cruise Europe – Columbus Cruise Center Night“ ein. Im feierlichen Rahmen mit Live-Musik wird an diesem Abend unter anderem auch der „Deutsche Kreuzfahrt Preis 2016“ verliehen. Der Bürgermeister der Hansestadt Wismar, Herr Thomas Beyer, wird spezielle Ostseegrüße übermitteln.

Am Donnerstag erwarten die deutschen Häfen am Gemeinschaftsstand im Rahmen einer „Welcome Reception“ zahlreiche geladene Gäste nationaler und internationaler Reedereien und Reiseveranstalter.

Im Rahmen dieser Messe wird am Abschlusstag eine Delegation von Reedereiangehörigen mit Mitarbeitern des CCCW zu einer Besichtigungsfahrt in die Hansestadt Wismar aufbrechen.

Zwei Erstanläufe an einem Wochenende

Am Sonntag, 2. August 2015 lief MS Star Legend der in Seattle, USA, beheimateten Reederei Windstar Cruises zum ersten Mal den Wismarer Hafen an. Überwiegend amerikanische Gäste nutzten die Gelegenheit bei herrlichem Wetter Berlin, Schwerin und die Unesco Weltkulturerbe-Stadt Wismar selbst per Rad oder zu Fuß zu erkunden. In einer Plaque and Key Zeremonie hieß Bürgermeister Thomas Beyer den Kapitän James Griffiths, seine Passagiere und Crew in Wismar herzlich willkommen. "Die Passagiere haben sich sehr über das von uns vorbereitete Begrüßungsprogramm gefreut. Insbesondere kam aber auch die Verabschiedung durch das Klasbachthaler Blasorchester und die Salven der Füsiliere sehr gut an", so Nicole Wriggers, Kreuzfahrtkoordinatorin des Columbus Cruise Center Wismar. 

Am Folgetag hatte Bürgermeister Beyer gleich wieder Gelegenheit, ein Kreuzfahrtschiff erstmalig in der Hansestadt zu begrüßen. MS Azamara Quest der amerikanischen Reederei Azamara Cruises lief um 7 Uhr morgens ein und Kapitän Jose Vilarinho drückte seine Zufriedenheit mit dem stadtnahen Liegeplatz aus. Das herrliche Wetter sorgte dafür, dass die eigens für diesen Anlass organisierte Pier Party am Abend mit rd. 5000 Besuchern mit verschiedenen Konzerten direkt am Schiff nicht nur von den Kreuzfahrtpassagieren, sondern auch von sehr vielen Zaungästen genossen wurde. Das abschließende Feuerwerk kurz vor dem Auslaufen des Schiffes rundete das Programm ab. "Wir haben von vielen Kreuzfahrtgästen und auch der Crew sehr positive Rückmeldungen bekommen auf unsere Aktivitäten. Vom eigens produzierten Stadtplan bis zu den Verabschiedungsprogrammen sorgen viele weitere Mosaikteile dafür, dass sich alle in Wismar sehr willkommen fühlen", sagt Michael Kremp, Geschäftsführer der Seehafen Wismar GmbH und der Columbus Cruise Center Wismar GmbH.

Wismar startet in die Kreuzfahrtsaison

Am Freitag, 05.06.2015 startet das Columbus Cruise Center Wismar mit dem Besuch der MS Voyager in die Kreuzfahrtsaison 2015.

Die MS Voyager des Veranstalters Voyages of Discovery eröffnet die Saison mit ihrem Einlaufen gegen 7:00 Uhr am Freitag, 05.06.2015. Das Columbus Cruise Center Wismar freut sich, die Passagiere und Crew des 152 m langen Schiffs begrüßen zu dürfen und hofft zudem auf interessierte Zuschauer aus der Region.

Nach spannenden Ausflügen nach Wismar und in die Region wird die MS Voyager gegen 22:00 Uhr mit lautstarker Unterstützung des Klasbachtaler Blasmusik e. V. sowie des Schützenvereins Hanse e.V. 1990 Wismar verabschiedet.

Die Hansestadt Wismar, das Columbus Cruise Center und die Hanse Sektkellerei Wismar als offizieller Partner freuen sich auf nunmehr sieben Anläufe in diesem Jahr in unserer Stadt und möchten allen Passagieren, Crewmitgliedern und Zuschauern bei jedem Anlauf ein einzigartiges und stimmungsvolles Verabschiedungsprogramm bieten und bedanken sich im Voraus bei allen Partnern aus der Region, die hierbei tatkräftig unterstützen. 

Wismar, 03.06.2015

Weitere Informationen:

Columbus Cruise Center Wismar GmbH
Nicole Wriggers
Tel.: +49 3841 452-328
n.wriggers@cruiseport.de
www.cruiseport.de

Erste größere Kreuzfahrtsaison in Wismar erfolgreich beendet.

Am kommenden Freitag verabschiedet das Columbus Cruise Center Wismar (CCCW) gemeinsam mit der Hanse Sektkellerei Wismar, offizieller Partner des CCCW, das letzte Kreuzfahrtschiff der Saison mit einem musikalischen Höhenfeuerwerk.

Gemeinsam mit der Hansestadt Wismar, blickt das Columbus Cruise Center Wismar auf nunmehr elf erfolgreich abgeschlossene Kreuzfahrtanläufe zwischen Juni und September zurück. „Das Ende der überaus zufriedenstellenden Kreuzfahrtsaison“, so Michael Kremp, Geschäftsführer der Columbus Cruise Center Wismar GmbH, „wird am kommenden Freitagmorgen gegen 7.00 Uhr mit dem Einlaufen der 176,3 m langen MS „Marco Polo“ eingeläutet.“ Insgesamt 14.000 Kreuzfahrtpassagiere und ca. 6.500 Besatzungsmitglieder werden nach dem Anlauf der in Wismar in den 1960er Jahren in der Mathias-Thesen-Werft gebauten MS „Marco Polo“ die Hansestadt besucht haben. Zum Vergleich: Letztes Jahr haben zwei Kreuzfahrtschiffe in Wismar festgemacht.

Eine starke Gemeinschaft aus verlässlichen Partnern aus Wismar und Umgebung, die sich in den letzten zwei Jahren stetig weiterentwickelt hat, hat einen großen Beitrag zum Gelingen dieser noch jungen Erfolgsgeschichte geleistet. Und auch die Stimmung an der Kaikante, verursacht durch eine Mischung gut gelaunter Kreuzfahrtpassagiere, zaunlustiger Urlauber und Wismarer, musikalischer und ohrenbetäubender „Ständchen“ sowie weiterer kleiner Überraschungen, hat jede Verabschiedung für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt das Columbus Cruise Center Wismar zusammen mit der Hanse Sektkellerei Wismar alle Bürgerinnen und Bürger sowie  Urlauberinnen und Urlauber ein, das Auslaufen der ehemaligen „Aleksandr Pushkin“, eines der fünf Schwesterschiffe der Ivan Franko-Klasse, am Alten Hafen mit zu erleben. Das letzte Schiff der diesjährigen Kreuzfahrtsaison wird mit einem spektakulären, musikalisch begleiteten Höhenfeuerwerk gebührend um 20:00 Uhr  verabschiedet. 

Eine spannende neue Kreuzfahrtsaison erwartet uns auch wieder in 2015. Mit starken Partnern im Gepäck, werden wir auch die bislang 14 für das nächste Jahr bestätigten Anläufe der Ozeanriesen in Wismar erfolgreich meistern. 

Weitere Informationen:
Columbus Cruise Center Wismar GmbH  

Claudia Altmann         

Tel.: +49 3841 452-470

c.altmann@cruiseport.de         

www.cruiseport.de

 

 

Große Pier Party am Alten Hafen vor gigantischer Kreuzliner-Kulisse

News vom 02.08.2014

Am Sonntagabend wird es bunt am Alten Hafen. Man nehme ein Kreuzfahrtschiff, Live-Musik, künstlerische Darbietungen und ganz viele Luftballons und schnell entsteht daraus ein aufregendes Showprogramm für Jung und Alt.

Sowohl Kreuzfahrtgäste als auch Einheimische und Urlauber erwartet am Sonntagabend ein buntes Unterhaltungsprogramm am Alten Hafen. Das internationale Straßentheaterfest boulevART verabschiedet sich ab 17:30 Uhr mit einem tänzerischen Beitrag der Gruppe Fantasia und einer Trommlervorführung „Beating the Drum“ zum Mitmachen. Ab 19:00 Uhr sorgen „The Beez“ mit Live-Musik auf der Bühne am Baumhaus für gute Laune und Schwung in der Hüftenregion. Eine wunderbare Mischung aus eigenen Songs zwischen Rockabilly und Gypsy, Country und Bluegrass und extravaganten Coverversionen berühmter Pop- und Rock-Hits.

Ein Stelzenläufer verzaubert das Publikum indessen mit Tricks und Zauberei. Bunte Luftballons werden im Handumdrehen andere Gestalten annehmen, wenn Katrin Rhinow erst einmal loslegt. Dann wird aus einem „langweiligen“ Ballon ganz schnell das eigene Lieblingstier. Limo, Bier und andere Erfrischungsgetränke bringen die nötige Abkühlung.

Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Urlauberinnen und Urlaubern, dem Shantychor Blänke und dem Schützenverein Hanse e.V. Wismar möchte die Hansestadt die Kreuzfahrtgäste der MS Empress gebührend verabschieden. Treffpunkt wird gegen 20:30 Uhr in der Nähe des Kreuzfahrtliegeplatzes sein.

Punkt auf Ertönen des Schiffshorns wird eine Vielzahl farbenfroher Luftballons, die vorab im Publikum verteilt werden, ihre Reise antreten, um einen Gruß aus der Hansestadt Wismar zu hinterlassen.

Kreuzfahrt-Fans, Besucher und Bürger sind herzlich eingeladen, den Abend gemeinsam zu genießen und schöne Eindrücke mitzunehmen.

Interessierte und Frühaufsteher können das Einlaufen der MS Empress am Sonntagmorgen mitverfolgen. Das Schiff mit einer Passagierkapazität von 1.800 Gästen wird gegen 8:00 Uhr im Wismarer Hafen erwartet und wird bis 21:00 Uhr in der Hansestadt verweilen.

 

MS Europa 2 macht erstmals in der Hansestadt fest

News vom 11.06.2014

 

Nachdem die MS „Europa“ in den vergangenen Jahren mehrfach Halt in Wismar gemacht hat, kommt nun auch ihre große „Schwester“ MS Europa 2 zu Besuch.

Der 225 m lange Luxusliner der Hamburger Reederei Hapag Lloyd Kreuzfahrten wird damit das längste Schiff sein, das jemals die Hansestadt Wismar angelaufen hat. 500,  vornehmlich deutsche, Passagiere werden von Bord gehen, um Wismar und Umgebung zu erkunden.

Das erst im Mai letzten Jahres feierlich von Dana Schweiger getaufte Luxusschiff wird gegen 8.00 Uhr am Kreuzfahrtliegeplatz am Alten Hafen erwartet und bis 18.00 Uhr dort verweilen, bis es dann seinen Weg nach Gudhjem in Dänemark antritt. Zum Einklang in das bevorstehende Hafenfest an diesem Wochenende wird es am Donnerstag ab 16.15 Uhr ein kleines Rahmenprogramm zur Begrüßung der MS „Europa 2“ auf der Bühne am Alten Hafen geben. Die in der Kreuzschifffahrt traditionelle „Plaque & Key Zeremonie“, die in der Regel an Bord stattfindet, wird dann auf dieser Bühne live mitzuerleben sein. Eine Fragerunde mit dem Schiffskapitän wird außerdem stattfinden. Den musikalischen Rahmen bilden die Beiträge des Wismarer Shantychors Blänke sowie des Saxophon-Quintetts der Wismarer Musikschule.

Kreuzfahrt-Fans, Besucher und Bürger sind herzlich eingeladen, das Schiff in Wismar Willkommen zu heißen, Zeremonie sowie musikalische Beiträge auf der Bühne mitzuverfolgen und am Abend „Auf Wiedersehen“ zu sagen.

Freitag wird die Hansestadt in spanische Hände gegeben

News vom Mai 2014 

CCCW lobt das Engagement der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft zur Vorbereitung des Erstanlaufes der MS Empress

Die Vorbereitungen für den ersten Kreuzfahrtanlauf der Saison liefen in den letzten Wochen bei vielen Beteiligten auf Hochtouren, darunter u.a. die Mitglieder der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft, sowie Kollegen des Seehafens Wismar und des Columbus Cruise Centers Wismar (CCCW).

Witterungsbedingt musste diese Abfahrt leider abgesagt werden. „Einerseits ist das angesichts der vielen Vorbereitungen wirklich bedauerlich, andererseits steht Sicherheit an erster Stelle. Bevor das Risiko eingegangen wird, dass es zu Zwischenfällen kommt, die das Image unserer neuen Kreuzfahrtdestination langfristig schädigen, bewerten wir die Entscheidung des Kapitäns als positiv“, kommentiert Veit Hürdler, Geschäftsführer am CCCW.

Viele engagierte Menschen aus der Stadt haben sich intensiv auf die Anläufe der diesjährigen Kreuzfahrtschiffe vorbereitet. Veit Hürdler weiter: „Wir haben uns am vergangenen Sonntag persönlich vor Ort mit vielen Beteiligten unterhalten und sind dabei ausnahmslos auf Verständnis gestoßen. Der Einsatz des Einzelhandels und der Organisatoren ist als außergewöhnlich und positiv zu werten“.

Das sehen auch Vertreter der Reederei so und haben CCCW bereits am Sonntag letzter Woche beauftragt, die Feierlichkeiten zum Erstanlauf auf den nächsten Anlauf zu verschieben: Am 23.05.2014 wird die MS Empress um 8.00 Uhr erwartet. Bürgermeister Beyer wird das Schiff in einer feierlichen Stunde an Bord um 11.00 Uhr begrüßen und mit einem anschließenden Festakt in der St. Georgen-Kirche die Stadt Wismar präsentieren.

In diesem Jahr werden nunmehr 14 Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt ca. 21.000 Besuchern in Wismar erwartet.

Weitere Informationen:

Columbus Cruise Center Wismar GmbH                  

Claudia Altmann      

Tel.: +49 3841 452-470

c.altmann@cruiseport.de   

www.cruiseport.de

 

CCCW auf der Cruise Shipping Miami

Das Columbus Cruise Center Wismar (CCCW) und das Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) werden vom 11. – 13.03.2014 wieder als Aussteller auf der weltweit größten Kreuzfahrtmesse Cruise Shipping Miami vertreten sein. 

Auf dem Gemeinschaftsstand „Destination Germany“ wird CCCB zusammen mit den anderen deutschen Kreuzfahrthäfen Kiel, Lübeck, Rostock-Warnemünde, Hamburg und Wismar die Fachbesucher über die Kreuzfahrtstandorte an der deutschen Nord- und Ostseeküste  informieren.

Das Columbus Cruise Center Bremerhaven wird auch zum wiederholten Male die Organisation eines deutschen Abendevents (German Ports Night) für die Fachbesucher internationaler Kreuzfahrtreedereien durchführen.

Besuchen Sie uns am Stand 701 in Halle D!

Foto: Andrea Kamjunke-Weber (CCCB) und Claudia Altmann (CCCW) am Empfang GPN 2013